Königinnen regieren in Brockhausen

Datum

Mit dem 152. Schuss setzte sich Nicola Pohl gegen die Konkurrenz durch und holte den Vogel von der Stange. Damit wurde sie zur ersten Königin der Vereinsgeschichte. An ihre Seite wählte sie ihre beste Freundin Jana Ewald, sodass es zum ersten Mal überhaupt ein Frauen-Königinnenpaar gibt.

Die Königswürde übernahm sie von ihrem Bruder Sebastian Schledde, der ebenfalls in die Geschichtsbücher einging als Corona-König über drei Jahre. Ihr Ehemann Karsten Pohl sicherte sich den Vize-Königstitel und begleitet das Königinnenpaar mit Jana Ewalds Lebensgefährten Oliver Becker als Königsadjutanten. Nicola Pohl regierte bereits 2016 in Brockhausen als ihr Ehemann Karsten Pohl den Vogel von der Stange holte.

Die weiteren Insignien holten sich in diesem Jahr: Samuel Schmitt (Apfel und linker Flügel), Jakob Linnenbürger (Zepter) und Irina Schledde (rechter Flügel). Eine weitere Besonderheit hatte sich der Vorstand für das Vogelschießen überlegt. Wer den Schwanz des Vogel abschoss musste allen Kindern ein Eis ausgeben, was Jerome Hennemann als Schütze zur Freude der Kinder gerne tat.

Des Weiteren gab es allerlei Ehrungen über zwei Jahre. Michael Goeke, Heiner Korte und Christian Bilstein wurden mit dem Verdienstorden des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet. Für 2021 gab es die folgenden Ehrungen: Benno Petsch, Andreas Krechel, Theo Knieper, Georg Halfmann (alle 25 Jahre); Ludger Höppe, Gerhard Schulte (beide 40 Jahre); Klaus Bigge, Werner Grote, Heribert Kissmer, Franz-Josef Beringhoff, Caspar Hans, Gerd Fildhaut (alle 50 Jahre); Franz Arndt, Gerhard Köster, Alfons Weber sen., Heinrich Korte, Franz-Josef Brauckmann (alle 60 Jahre) und Heinz Püttschneider (70 Jahre). In 2022 wurden Marianne Goeke, Franz-Josef Knieper, Nicole Korte, Hendrik Korte (alle 25 Jahre), Franz Schneider (50 Jahre), Karl-Heinz Beringhoff sen., Theo Ostermann, Josef Vornweg (alle 60 Jahre) und Josef Uhrmacher (70 Jahre) geehrt.

Weitere
Artikel